Technische Redakteure verwandeln komplexe, technische Informationen in eine klare und einfache Sprache, die sowohl für technische Fachleute als auch für die breite Öffentlichkeit leicht zu verstehen ist. Sie verfassen eine Vielzahl von Dokumenten, wie Softwarehandbücher, Schulungs- und Benutzerhandbücher, FAQs, Whitepaper, Fallstudien, Geschäftsvorschläge, Betriebsverfahren, Produktbeschreibungen, Pressemitteilungen, Montageanleitungen, Online-Kundendienstanleitungen und technische Berichte. Technische Redakteure sind oft auf einen Bereich spezialisiert, wie z.B. Software-Reporting oder Medical Writing (ILO, 2018) (Digital Media Production, 2015).

Risikofaktor nach der Frey- und Osborne-Studie

Berufsgruppenmerkmale und ähnliche Berufe

Autoren, Journalisten und Linguisten

Autoren, Journalisten und Sprachwissenschaftler konzipieren und schaffen literarische Werke, interpretieren und kommunizieren Nachrichten und öffentliche Angelegenheiten über die Medien und übersetzen oder interpretieren von einer Sprache in eine andere (ILO, 2018).

  • Autoren und zugehörige Autoren
  • Journalisten
  • Übersetzer, Dolmetscher und andere Linguisten
  • Technischer Autor und Kommunikator
  • Inhaltsentwickler und Designer
  • Informationsentwickler
  • Informationsarchitekt, Ingenieur oder Designer
  • Dokumentationsspezialist
  • Dokumentationsmanager
  • Textingenieur

Technologische Entwicklungen

Technische Redakteure sind ein sehr spezialisierter Zweig der technischen Kommunikation, der sich in der Regel mit allen Aspekten der Erstellung eines kompakten, kohärenten und umfassenden Dokuments befassen muss, das benutzerfreundlich ist. Aufgrund der Tatsache, dass es sich um ein hochkreatives und vernetztes Unternehmen handelt, in dem Interviews, technisches Verständnis, Inhaltserstellung, Grafikdesign und komplexe Formatierung kombiniert werden, hat dieser Beruf keine wesentliche Substitution der Inhaltsentwicklung erfahren (Digital Media Production, 2015).

Die aktuellen Technologien (All-in-One-Lösungen, Cloud-basierte, automatisierte Grafik- und Inhaltsanpassung für mehrere Geräte) (Hlova, 2017) haben die Effizienz und Produktivität der technischen Redakteure in die Höhe geschnellt und damit ihr Wachstumspotenzial möglicherweise untergraben.

Fallbeispiele